Bei der Lohmühle 23, 23554 Lübeck
Herzlich willkommen!

Dies ist der Internetauftritt des Physioservice Knappe. Wir bieten Ihnen besondere Gesundheits- und Präventionsleistungen zur Steigerung Ihrer Lebensqualität an.

Bioelektrische Impedanzanalyse (BIA)

Erfolg der Gewichtsreduktion nachhaltig sichern

Gewichtsveränderungen bedeuten nicht automatisch auch Verlust oder Bildung von Fettgewebe. Es kann sich auch um Muskelabbau oder um Verlust oder Einlagerung von Wasser handeln.

Bei der Gewichtsreduktion kommt es auf eine Verringerung der Fettmasse bei Erhaltung der Muskelmasse an. Manche Diäten führen dazu, dass der Körper aufgrund ungenügender Energiezufuhr sein Notprogramm "Sparflamme" aktiviert. Dabei werden zuerst die Glykogenreserven in Leber und Muskeln aufgebraucht, um die nötige Energie zu gewinnen, dann wird Körpereiweiß, also Muskelmasse abgebaut. Der Energieverbrauch insgesamt sinkt. Das Ergebnis ist der sogenannte Jo-Jo-Effekt.

Durch die BIA-Messung können Gewichtsveränderungen analysiert und die richtigen Maßnahmen daraus abgeleitet werden. Auch nach Erreichen des Gewichtsziels ist es sinnvoll, in größeren Abständen eine Körperstrukturanalyse mittels BIA-Messung durchführen zu lassen, um zu sehen, ob Wasser, stoffwechselaktive Masse und Körperfett noch in Balance sind.

Welche Werte erfahren Sie bei der BIA-Messung?

Sie erhalten jeweils absolute (Kilogramm oder Liter) und prozentualeWerte zu den Körperstrukturen aus Ihren individuellen Messwerten, die den Normwerten gegenübergestellt werden. Über den Gehalt an Körperwasser und seine Verteilung im intra- und extrazellulären Bereich kann der Wasserhaushalt beurteilt werden.

Die Körperzellmasse (Muskeln,Organe) ist das wichtigste Kompartiment zur Bewertung von Ernährungs- und Fitnessstatus. Die metabolischen Indices helfen, Veränderungen im Wasserhaushalt und bei der BCM noch gezielter zu differenzieren. Der Grundumsatz, Ihr Energieverbrauch in Ruhe, hängt nicht in erster Linie vom Gewicht, sondern vom Anteil der fettfreien Masse am Körpergewicht ab und wird bei der BIA-Messung aus der fettfreien Masse berechnet.

Unter Übergewicht versteht man eine Erhöhung des Körpergewichts durch einen überhöhten Körperfettgehalt. Das subkutan gelagerte Körperfett tritt am ehesten auch optisch störend in Erscheinung. Körperfett wird jedoch auch im Bauchraum gespeichert. Durch die BIA-Messung wird der gesamte Körperfettanteil bestimmt.

Die Erstmessung ist die Basis zur Beurteilung der Körperstrukturen. Durch Folgemessungen können Sie die Fortschritte in der Optimierung Ihrer Körperzusammensetzung verfolgen und sich über Ihre Erfolge freuen.

Gesünder Leben und in Form bleiben
Die regelmäßige Kontrolle der Körperzusammensetzung gehört dazu

Das Körpergewicht und der BMI sind keine aussagefähigen Merkmale für gute Gesundheit, körperliche Fitness und einen optimalen Ernährungsstatus; dies gilt auch für normalgewichtige Menschen. Für Gesundheit, Leistungsfähigkeit und das physische Wohlbefinden ist ein ausgewogenes Verhältnis von stoffwechselaktiver Körperzellmasse (vor allem Muskeln), Fett und Körperwasser wichtig.

Erstmessung

39 EUR

Vergleichsmessung

29 EUR